Startleitfaden

Willkommen bei SmartBusinessPlan

Dies ist der Startleitfaden für deinen schnellen Einstieg in das Businessplan-Tool!

Wir zeigen dir, wie du mit unserer Businessplan-Software deine Idee zu Papier bringst.

In dieser Einführung lernst du,

  • wie du einen Businessplan erstellst,
  • wie du in deinen Text schreibst und mit anderen daran arbeiten kannst,
  • wie deine Finanzplanung mit unseren Assistenten gelingt und
  • wie du deinen Businessplan als PDF-Datei speichern und ausdrucken kannst.

Viel Erfolg beim Planen deines Gründungsprojektes mit SmartBusinessPlan!

Hinweis: Einige Begriffe sind verlinkt, damit du schnell zu unseren Hilfen wechseln und weiterführende Informationen lesen kannst. Das sind unsere Hilfen: FAQ, Businessplan-Lexikon, Blog für Gründer und echte Gründerstorys. Unser Support hilft dir bei Problemen weiter. Alle Businessplan-Muster findest du nach der Anmeldung in SmartBusinessPlan.

Businessplan erstellen

Nach der Anmeldung siehst du die Startseite Deine Businesspläne. Das ist die Leitstelle von SmartBusinessPlan. Sie bietet Zugriff auf deinen eigenen Businessplan, alle Beispielpläne, den Kontobereich zum Ändern deiner Anmeldedaten, den Kauf der Vollversion etc. Außerdem kannst du hier über die Teamfunktion festlegen, wer mit dir zusammenarbeiten darf. Dazu später mehr.

Im Screenshot unten sind bereits zwei Businesspläne erstellt, „BusinessPlan“ und „Meine Super Idee“. Jetzt bist du dran.

Screenshot Deine Businesspläne Menu

Klicke auf den Button Neuen Businessplan erstellen.

Lege einen Arbeitstitel und den Beginn deiner Geschäftstätigkeit fest. Ab diesem Zeitpunkt startet der Drei-Jahres-Zeitraum deiner Planungsphase, das heißt die Entwicklung deiner Einnahmen, Ausgaben und Umsätze wird ab diesem Datum angezeigt.

Hinweis: Die Wahl des Gründungslandes bestimmt deine Währung sowie die passenden Umsatzsteuersätze.

Screenshot Neuer BusinessPlan

Die Anzeige in Kalenderjahren oder Geschäftsjahren bestimmt die Gliederung deiner Tabellen und Diagrammen. Du kannst zwischen diesen beiden Ansichtsmöglichkeiten jederzeit wechseln. Beim unterjährigen Gründungsstart wird die Darstellung in Geschäftsjahren für besser vergleichbare Diagramme sorgen, denn jeder Teilzeitraum hat dann 12 Monate.

Zuletzt bestimmst du die Gesellschaftsform deiner Gründung. Das fragen wir ab, da in Kapitalgesellschaften keine privaten Einnahmen und -ausgaben vorgesehen sind. Wenn du dir nicht sicher bist, kannst du Ich weiß noch nicht wählen.

Klicke zuletzt Hinzufügen, um deinen Businessplan zu erstellen.

Arbeitsoberfläche – Was ist wo?

Jetzt schauen wir uns den Businessplan von innen an. Klick auf Plan öffnen.

Arbeiten im Businessplan (Überblick)

Du siehst links die Kapitelstruktur. Rechts daneben werden nach und nach deine Inhalte entstehen. Über deinem Kapitelinhalt findest du die Leitfragen-Box.

Leitfragen SmartBusinessPlan Komplettansicht App

Leitfragen-Box

Die Fragen lotsen dich durch jedes Kapitel. Mit dem Tab Beispiele öffnest du genau das Kapitel in unseren Beispiel-Plänen, an dem du gerade arbeitest. Im Tab Lexikon & Hilfe kannst du relevante Begriffe nachschlagen. Im Tab Diskussion kannst du über die Teamfunktion mit anderen an deinem Plan arbeiten.

Steuerungsleiste oben

Screenshot Kapitelstruktur

Über der Leitfragen-Box befindet sich eine Steuerungsleiste mit folgenden Menüpunkten:

  • Businessplan: Hier arbeitest du inhaltlich an deinem Businessplan.
  • Canvas: Ruft die SmartCanvas auf, die zu diesem Businessplan gehört.
  • Check: Wichtige Kennzahlen deiner Finanzplanung werden geprüft: Machst du Gewinne oder Verluste? Bist du zahlungsfähig?
  • Druckvorschau: Ruft eine druckfertige Vorschau aller Kapitelinhalte auf.
  • Drucken: Bringt dich zu den Druckeinstellungen, wo du eine PDF-Datei erstellen kannst.
  • Einstellungen: Hier kannst du alle Einstellungen für diesen Businessplan, wie Überschriften der Kapitel, Startdatum deines Businessplans und mehr, verändern.
  • Hilfe: Bringt dich zum Businessplan-Lexikon und den FAQ. Von hier kannst du außerdem direkt eine Supportanfrage schicken.
  • Schließen: Klicke hier, um zurück zur Übersichtsseite Deine Businesspläne zu gelangen.

Steuerungsleiste unten

Screenshot Konfiguration des Texte

Die untere Steuerungsleiste beinhaltet mehrere Funktionen, mit denen du weitere  Inhalte zu deinem Businessplan hinzufügen und die Reihenfolge der einzelnen Inhalte ändern kannst. Im folgenden Abschnitt erklären wir dir, welche Funktionen das sind:

Texte / Bilder / Diagramme

Text hinzufügen

Fügt am Ende des Kapitels ein neues Textfeld ein. Du kannst in jedem Kapitel mehrere Textfelder anlegen und ihre Reihenfolge ändern. Das erste Textfeld ist schon erstellt. Darin steht „Klicke rechts auf den blauen Button zum Bearbeiten und lege los…”. Klicke auf Bearbeiten und schreibe etwas. Du kannst den Text mit den üblichen Editierfunktionen formatieren und Tabellen einfügen. Probier es doch mal. Danach klicke auf Speichern.

Screenshot Text Editor

Bild hinzufügen

Öffnet ein Dialogfenster, mit dem du ein Bild von deinem Computer (im Format JPG oder PNG) hochladen und in das Kapitel einfügen kannst. Du kannst einen Bild-Ausschnitt wählen oder die Bildunterschrift anpassen.

Drücke Fertig, wenn dir das Bild samt Unterschrift gefällt.

Screenshot Bild hochladen

Diagramm hinzufügen

Öffnet den Diagramm-Assistenten. Diagramme kannst du zu folgenden Themen erstellen:

  • Umsatzerlöse
  • Personalausgaben
  • Betriebsausgaben
  • Rentabilität
  • Liquidität

Da du bisher im Zahlenteil noch keine Zahlen eingegeben hast, können wir die Diagramme noch nicht mit Daten füttern. Falls du trotzdem reinschauen möchtest: Klicke auf Neues Diagramm hinzufügen und wähle einen der Datensätze aus, die du anzeigen lassen möchtest. Du kannst als Detaillevel Jahre oder Monate wählen und zusätzlich den Zeitraum genau festlegen, zum Beispiel nur das erste Jahr oder nur Monat 24–36. Ist das Diagramm erstellt, kannst du mit dem Button Einstellungen zwei Darstellungsarten wählen: Linien- oder Balkendiagramm.

Screenshot Diagramm Hinzufügen

Tabelle hinzufügen

Damit kannst du die verfügbaren Finanztabellen in jedem Kapitel einfügen. Anfangs werden alle Tabellen bereits in den Finanzkapiteln aufgeführt, aber so kannst du selbst über ihre Position entscheiden.

Seitenumbruch hinzufügen

Diese Funktion findest du unter Mehr. Fügt einen Seitenumbruch ein, der im Druck an dieser Stelle die Seite beendet. Nachfolgende Texte beginnen oben auf die nächste Seite. Den Seitenumbruch kannst du an jeder beliebigen Stelle im Kapitel positionieren. Benutze dafür den Button Sortieren.

Sortieren

Diese Funktion findest du unter Mehr. Öffnet das Fenster zum Sortieren aller Bestandteile eines Kapitels. Damit kannst du die Bilder, Texte etc. so anordnen, wie es dir am besten gefällt. Lies hier mehr zu dieser Funktion.

Finanzplanung

Bei deiner Finanzplanung helfen dir unsere Eingabeassistenten. Wir gehen hier beispielhaft den Umsatzassistenten durch. Öffne dazu in deinem Businessplan das Kapitel Umsatz.

Der Umsatzassistent

Sieh dir im Kapitel Umsatz die Tabelle Umsätze an. Lass uns ein Produkt eintragen! Klicke auf Bearbeiten, dann auf Umsatzposten hinzufügen und beginne eine Einfache Erfassung.

Wir klicken uns mit dem Button Weiter durch die einzelnen Abschnitte des Assistenten. Das ist bei allen Assistenten gleich. Lege zunächst ein Beispielprodukt an. Im Screenshot unten ist es das wohlklingende „Testprodukt A”. Als Mehrwertsteuersatz wird 7 % ausgewählt. Die Mehrwertsteuer kennst du vom Kassenbon: Brot wird dort mit 7 %, aber Mineralwasser in der Flasche mit 19 % versteuert.

Trage auch den Preis ein, den deine Kunden für dein Produkt bezahlen sollen. Netto bzw. Brutto rechnet SmartBusinessPlan automatisch aus, je nachdem, was du für einen Mehrwertsteuersatz ausgewählt hast.

Screenshot Umsatztposten hinzufügen

Im Reiter Absatzplaner gibst du deine Absatzprognose ein. Im Beispiel unten ist das Ziel, ab März 2017 jeden Monat 5.000 Stück des Testproduktes zu verkaufen.

Screenshot Absatzplaner

Überspringe den Tab Absatz – wir schauen direkt auf den letzten Reiter Umsatz. Dort siehst du jetzt den monatlichen Umsatz, den du mit deinem Produkt machst. Wir haben für diesen Screenshot glatte Zahlen benutzt, um dir noch etwas Wichtiges zu zeigen:

Screenshot Umsatzplaner

Alle Felder werden automatisch ausgefüllt nach der Formel Preis x Menge. Die blauen Kreise sollen dich auf die nachträglich manuell geänderten Zahlen hinweisen. Im Beispiel wird für die Monate November bis Februar eine Umsatzsteigerung vorausgesagt – der Umsatz beträgt in diesen Monaten 300 EUR. Solche erwartbaren Umsatzschwankungen gibt es oft. Zum Beispiel ist bei Speiseeis der Absatz abhängig von der Jahreszeit. Um diese Schwankungen einplanen zu können, kannst du den automatisch erstellten Umsatzplaner ganz einfach von Hand verändern. Klicke dafür in einen beliebigen Monat und ändere den Wert. Genau das haben wir mit der Korrektur auf 300 EUR getan.

Auf deine Änderungen wirst du an anderer Stelle hingewiesen. In den Reitern Absatzplaner und Umsatzplaner wirst du dann diesen Hinweis sehen:

Screenshot Hinweisfenster manuelle Aenderung

Klicke nun auf Fertig und der Umsatz für dein Produkt wird in einer Tabelle angezeigt. Mit den Buttons edit_delete  kannst du jeden Eintrag noch einmal anpassen oder löschen. Natürlich kannst du anstelle von Produkten auch Dienstleistungen eintragen.

Der Umsatzassistent ist unser Beispiel für den Umgang mit den Assistenten. Später kommen noch mehr Zahlen dazu, z.B. deine monatlichen Kosten für Miete oder Personal, die Kosten für deinen Computer oder andere Produktionsmittel, Gründungskosten etc.

Alle Assistenten funktionieren ähnlich. Wenn du deine Zahlen zusammen hast, wirst du den nächsten Teil besonders interessant finden.

Rentabilität und Liquidität

Jetzt sehen wir uns die Tabellen in den Kapiteln Rentabilität und Liquidität an. Wenn du eben schon ein paar Zahlen eingetragen hast, werden hier die Ergebnisse in einer Gesamtbetrachtung zusammengeführt.

Die Tabelle Rentabilität zeigt dir, ob dein Unternehmen wirtschaftlich tragfähig sein wird: Gelingt es dir, zeitnah Gewinne (schwarze Zahlen) zu erwirtschaften oder schreibst du Verluste (rote Zahlen)?

Die Tabelle Liquidität zeigt dir, wie sich deine „flüssigen“ Mittel entwickeln: Bleibst du stets zahlungsfähig?

Die Jahresansicht in den Kapiteln liefert dir einen ersten Überblick. Die detaillierte Auflistung nach Monaten wird deinem Businessplan als Anhang in der PDF-Datei hinzugefügt.

Tipp: Keine Finanzplanung ist von Anfang an perfekt. Wenn du Engpässe erkennst, solltest du deine Angaben in den vorherigen Kapiteln kritisch prüfen: Reicht vielleicht im ersten Jahr ein Teilzeitangestellter? Kannst du statt auf Neugeräte auf hochwertige Gebrauchte zurückgreifen? Aber Achtung! Alle Anpassungen, die du vornimmst, sollten gut begründet sein. Es bringt nichts, einfach den Umsatz oder die Finanzierungssummen zu erhöhen. Unrealistische Zahlen fallen potenziellen Kapitalgebern schnell auf und werden dir spätestens bei Markteintritt auf die Füße fallen.

Screenshot Rentabilitaet

Teamfunktion: gemeinsam arbeiten

Mit der Teamfunktion von SmartBusinessPlan umgehst du endlose Dialoge per E-Mail und das Dilemma verschiedener Arbeitsversionen deines Businessplans. Ein Klick genügt und alle, die du autorisiert hast, sind auf dem neuesten Stand. Einmal eingeladen, können dir deine Teammitglieder in jedem Kapitel Feedback geben, und zwar in der Leitfragen-Box im Tab Diskussion.

Tipp: Mehr Informationen zur Teamfunktion findest du in diesem Blogartikel.

Startleitfaden SmartBusinessPlan Teammitglied hinzufügen

SmartCanvas: Dein Geschäftsmodell

Mit unserer SmartCanvas kannst du dein ganzes Geschäftsmodell in knappen Worten auf einer Seite erklären. Wir haben dieses Feature auf der Grundlage der bewährten Business Model Canvas entwickelt. Dein Vorteil: Beide Planungswerkzeuge – Businessplan und Canvas – sind verzahnt und können Hand in Hand genutzt werden. Notizen aus deiner SmartCanvas kannst du direkt im entsprechenden Businessplan-Kapitel aufrufen, indem du auf das Tab Canvas Notizen klickst. Formuliere aus deinen Notizen ganze Sätze und schon hast du einen weiteren Abschnitt deines Businessplans geschafft!

Tipp: Mehr Details gibt es in unserer Canvas-Einführung, ausgefüllte Beispiele findest du direkt über deiner SmartCanvas.

Startleitfaden SmartBusinessPlan Ansicht Canvas Notizen

PDF erstellen und drucken

Wenn du jetzt schon die ersten Sätze geschrieben und ein paar Zahlen eingegeben hast, sieh dir noch die PDF-Ausgabe an. Schließlich ist das Ziel deiner Schreibmühen, dass du deine Geschäftsidee in einer professionellen und übersichtlichen Form vorlegen kannst.

Klicke dazu oben im Menü auf Drucken. Jetzt kannst du die Druckeinstellungen vornehmen. Mit Als PDF drucken werden alle deine Texte, Grafiken und Tabellen in eine PDF-Datei gegossen, die du ausdrucken und auf deinem Computer speichern kannst. Fertig!

Screenshot Drucken

Starte jetzt durch mit SmartBusinessPlan!

Du hast den Leitfaden studiert und weißt jetzt, wie du deine Worte und Zahlen zu Papier bringst. Dann kann es ja losgehen – lass die Tasten rauchen!

Wir wünschen dir viel Erfolg!