Person schneidet Haare

Mit Stil zum Erfolg

Dein Weg zum eigenen Geschäft mit dem Businessplanbeispiel Friseur.

Lass dich vom Businessplan Friseur inspirieren.

Businessplan für einen Friseurladen
Interview mit Nico Müller

Art des Unternehmens

Friseur

Besonderheit

Hohe Qualität, herausragender Service

Geplante Größe

3 Mitarbeiter

Team Friseur
Friseur schneidet Kunden die Haare
Hände führen Kamm durchs Haar

Noch während Nico Müller die Schulbank drückte und die Kunst des Haareschneidens erlernte, war ihm klar, dass er sich mit seinem eigenen Friseurladen selbstständig machen wollte. Nicht viel später war „Hair Müller“ in der noblen Berliner Invalidenstraße eröffnet. Doch der Gründungsprozess war härter als erwartet. Vor allem das Schreiben des Businessplans war für den jungen Friseur zum Haare raufen.

SmartBusinessPlan: Was waren Ihre größten Hürden auf dem Weg zum eigenen Friseurladen?
Nico Müller: Nach meinen ersten Ideen während der Meisterschule musste ich mir erst einmal überlegen, wo der geeignete Standort für meinen Friseurladen ist. Als ein paar Objekte gefunden waren und ich die Einrichtung planen wollte, kam das größte Problem auf mich zu: die Finanzierung. Um die zu bekommen, musste ich einen sehr guten Businessplan vorzeigen.

SmartBusinessPlan: Und wie war es, Ihren Friseur-Businessplan zu schreiben?
Müller: Undurchsichtig. Und ernüchternd. Es gab sehr viele Businessplan Vorlagen im Netz, auch speziell für Friseure. Da sollte das Ganze doch nicht so schwierig sein. Dachte ich… Viele der Muster waren jedoch unbrauchbar oder veraltet. Und so unterschiedlich. Bei meiner Suche im Netz nach „Businessplan Friseur“ habe ich zudem eine Unmenge an Ratgebern und Links zu Hilfeseiten gefunden.

SmartBusinessPlan: Wo lag das Problem?
Müller: Viele Köche verderben den Brei. Am Ende saß ich da wie vor einem großen Puzzle. Und die Frage blieb, was die Banken eigentlich wissen wollten. Vor allem der Zahlenteil meines Businessplans hat mich vor eine große Herausforderung gestellt. Das hat mich alles eine Menge Zeit gekostet, die ich eigentlich gerne schon in meinem Laden bei den Kunden verbracht hätte.

SmartBusinessPlan: Was würden Sie heute anders machen?
Müller: Ich würde nicht mehr das ganze Internet nach Tipps zur Selbstständigkeit als Friseur durchsuchen. Beim nächsten Mal würde ich bei der Erstellung des Businessplans auf externe Hilfe zurückgreifen. Damit meine ich nicht einen unseriösen Berater, der das schnell für mich schreibt, sondern eine gute Anleitung, um es selber zu schreiben. Mit einem modernen Tool wie SmartBusinessPlan, was mir vor allem im Zahlenteil mit Assistenten unter die Arme greift, hätte ich die Zeit bis zur Fertigstellung meines individuellen Businessplans deutlich verkürzen können. Dann hätte ich schon wesentlich früher Kunden empfangen und Geld verdienen können.

SmartBusinessPlan: Wie geht es weiter mit Hair Müller?
Müller: Mittlerweile sind wir zu dritt im Laden und es läuft gut. Unsere Kunden sind wohl zufrieden mit uns, denn wir haben gut zu tun.

Hair Müller Website
Hair Müller bei Facebook

„Viele Köche verderben den Brei. Am Ende saß ich da wie vor einem großen Puzzle. Und die Frage blieb, was die Banken eigentlich wissen wollten.“

Ich bin bereit, ein neues Projekt mit SmartBusinessPlan zu starten.

bhp