Finanzierungsfehler

Story

Ein Restaurant mit angeschlossenem Delikatessenhandel in einer tollen Hafenlage Hamburgs wurde vom Gründerschicksal so richtig gebeutelt: Erst wurde der Ausbau zu spät fertig, dann verzögerte sich die Auszahlung der Kreditmittel und auch die öffentlichen Genehmigungen. Schließlich wurde 6 Monate nach Eröffnung die Straße vor dem Gebäude aufgerissen und die Laufkundschaft verschreckt. In der Konsequenz waren die Umsatzzahlen deutlich hinter dem Plan, die Kosten dagegen eher darüber. Die Gründerinnen behalfen sich damit, die bei der Beantragung vorgesehenen Mittel zur Einrichtung der Außenterrasse zum Stopfen der Löcher zu nutzen. Als dann der Sommer kam, wurde der Außenbereich nur provisorisch eingerichtet. Dieser wenig ansprechende Außenauftritt ohne Blickfang führte mit dazu, dass die vorhandene Laufkundschaft bei schönem Wetter eher bei der Konkurrenz einkehrte – die schöne Hafenlage gab es ja auch dort. Die Bank mahnte mangelnde Umsatzsteigerung an. Ein Nachfinanzierungswunsch der Gründerinnen für den Außenbereich wurde abgelehnt, weil dieser rein formal schon finanziert worden war.

Bemerkung und Handlungsempfehlung

Dass Gründungen meist nicht nach Plan verlaufen, dafür haben alle Verständnis. Und dass gleich drei Dinge hintereinander weitgehend unverschuldet schief gehen, ist – wie meine Beratungspraxis zeigt – leider gar nicht so selten. Was hätte hier besser laufen können? Die Umwidmung von Finanzmitteln „um Löcher zu stopfen“, sollte nicht eigenmächtig erfolgen, sondern immer in Rücksprache mit der Bank. Solange keine neuen Mittel benötigt werden, ist eine Umwidmung meist möglich, und kann schriftlich vereinbart werden. Wenn dann das Gröbste überstanden ist und sich die Zahlen wieder Richtung Plan entwickeln, dann kann der umgewidmete eigentliche Finanzierungsgegenstand – hier die Einrichtung der Außenterrasse – nachfinanziert werden. Die Aktenlage stimmt dann mit der Realität überein.

Für die Planungsphase und den Businessplan heißt das, möglichst mehrere Ausbaustufen als Meilensteine der Gründung zu definieren und zu kalkulieren. In der Umsetzung müssen diese Meilensteine dann kontrolliert werden. Abweichungen müssen im Zweifel mit der Bank bzw. dem Kapitalgeber abgestimmt werden. Es spricht nichts dagegen, mehre Ausbaustufen direkt zu finanzieren und nacheinander anzugehen. Nur muss die Umsetzung zum Plan passen oder mit dem Geldgeber neu vereinbart werden.